Mittwoch, 17. August 2016

Tennis-Vereinsmeisterschaften Einzelbewerb

Aufgrund der guten Organisation konnten trotz des wechselhaften Wetters alle Einzelbewerbe der Tennis-Vereinsmeisterschaft termingerecht gespielt werden.

Bis zuletzt wurden den Zusehern spannende Matches geboten.
Besonders die Lunzer Jugend-Spieler zeigten sich von ihrer stärksten Seite und forderten die Routiniers bis ins Finale.

Die Matches waren geprägt von Ehrgeiz, Kampfgeist und vor allem von Fairness und viel Spaß und Freude.  

In diesem Sinne wird die Doppel-Vereinsmeisterschaft ab Freitag, den 19. August 2016 weiterlaufen und das Publikum mit interessanten und spannenden Spielen begeistern.
Vorrundenspiele werden teilweise bereits wochentags durchgeführt.

Bei den Damen setzte sich - wie bereits im Vorjahr - Natascha Pechhacker gegen Maria Seis durch und bei den Herren erkämpfte sich Dominik Daurer in einem 3-Satz-Krimi den Sieg gegen den stark kämpfenden Michael Hödl.


Die Sieger aus den Einzel-Bewerben der Tennis-Vereinsmeisterschaften

Der TC Lunz am See verlost im Zuge der Doppel-Siegerehrung am Sonntag den 21. August 2016 tolle Preise (Atomic-Schi, Schlauchbot u.v.m.) und unterstützt mit dem Kartenerlös die Kinder- und Jugendarbeit.


Die Spielerinnen und Spieler freuen sich auf viele Besucher und Anfeuerungen bei den Doppel-Bewerben.
Herzlichen Dank an die Obfrau Maria Seis samt aller freiwilligen Helfer sowie die Turnierleitung mit Ing. Hannes Hager und Gerhard Egger.




Dienstag, 16. August 2016

8. Lunzer Aktivlauf


Bereits zum 8. Mal fand heuer der Lunzer Aktivlauf statt. Bei guten Laufbedingungen stellten sich am 15. August 2016 insgesamt 303 Läuferinnen und Läufer der sportlichen Herausforderung im schönen Lunz (20 mehr als im Vorjahr!).
Jedes Jahr aufs Neue ist es eine Freude zu sehen, dass so viele Kinder und Jugendliche mit Begeisterung am Aktivlauf teilnehmen. Bei den verschiedenen Bewerben waren in Summe 99 Nachwuchstalente dabei, davon 29 vom Veranstalter-Verein SV STRIGL Lunz!
Beim Hauptlauf waren heuer schon mehr Läufer vorangemeldet, als letztes Jahr am Start waren. Der Erfolg war somit ja schon fast vorprogrammiert. Über 200 Teilnehmer - davon 77 Lunzer Vereinsläufer - finishten letztendlich die selektive Strecke.
Bei der Siegerehrung und Sachpreisverlosung im Feuerwehrhaus konnten sich die Sportler mit Fleckerln und hausgemachten Mehlspeisen stärken und in gemütlicher, familiärer Atmosphäre viele persönliche Erfolge feiern.
Schnellster Herr und zugleich Tagessieger wurde Milan Janata (Salming) mit der hervorragenden Zeit von 29:50, gefolgt von Thomas Heigl (Kolland Topsport) und Florian Schneeweiß (Naturfreunde St. Pölten). Als erste Dame lief Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile) mit 34:38 über die Ziellinie, vor Regina Fromhund (ULC Ardagger) und Daniela Pöchhacker (SV STRIGL Lunz).
Bei der Vereinsmeisterschaft konnten sich Christoph Eibenberger, Heinz Prokesch und Roland Paumann bei den Herren sowie Daniela Pöchhacker, Eva Roschmann und Christa Ja-Stängl bei den Damen die Stockerlpätze sichern.
Die Lunzer waren bei der eigenen Veranstaltung stark vertreten - so konnten bei den verschiedenen Bewerben insgesamt 7 erste (Angelika Dallhammer, Paula Scheuchel, Emil Jagersberger, Elisabeth Schrefel, Severin Pechhacker, Daniela Pöchhacker, Lena Eibenberger), 8 zweite (Gabriel Dallhammer, Lara Bachler, Tobias Samassa, Antonia Eibenberger, Lena Eibenberger, Heinz Prokesch, Elisabeth Zettel, Elisabeth Schrefel) und 4 dritte Plätze (Tim Jagersberger, Theresa Schrefel, Sebastian Jagersberger, Eva Roschmann) erlaufen werden.
Ein riesengroßes DANKE an die großzügigen Sponsoren und die zahlreichen Helferinnen und Helfer. Ohne ihre Unterstützung könnte der Lunzer Aktivlauf niemals so erfolgreich sein. Danke an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

 Ein Teil der Helferinnen und Helfer ohne die es nicht möglich wäre den Lunzer Aktivlauf so erfolgreich zu organisieren.
Die Sieger der Vereinsmeisterschaft

Sonntag, 7. August 2016

Webermarkt - Jagd- und Sportschützenfest - Schlosstaverne

Ein ereignisreiches Wochenende in unserem schönen Lunz am See.

Den Start setzte der 19. Lunzer Webermarkt geleitet von Organisatorin Rosa Stängl mit bezaubernder musikalischer Umrahmung.
Laut Aussage der Aussteller war es ein Rekordjahr an Besuchern. Von Beginn an tummelten sich Massen durch die Arkaden und Räumlichkeiten des Gemeindegebäudes.

Rosa Stängl mit den Ehrengästen und Weber bei der Arbeit
Die Sängergruppe verstärkte das wundschöne Ambiente in den Arkaden mit stimmungsvollen Liedern


Am Samstag folgten die Most4tler Bierfreunde mit ihrem 2-tägigen Jagd- und Sportschützenfest.
Neben Musik versorgten die Bierfreunde ihre Gäste mit Speis und Trank sowie sämtlichen Zusatzangeboten rund um das Thema Jagd.

Es war für alle Generationen etwas dabei, sowohl für die Kleinen ...

.. als auch die Großen
Der krönende Abschluss war die Eröffnung der Schlosstaverne. Die Gastgeber - Yasmin und Johannes - präsentierten das von Yvonne und Hannes Hochrieser herausragend gestaltete Lokal mit Bravour und verwöhnten die Besucher mit Leckereien und Getränken.

Ein perfektes "Gespann"
Hannes und Yvonne mit unseren neuen Lunzer Gastronomen Johannes und Yasmin



Tolle Atmosphäre, freundliche Bewirtung = gute Stimmung und zufriedene Gäste


Resümee eines perfekten Wochenendes:
Der Dank gilt allen Organisatoren samt "Helferleins" die durch diese Veranstaltungen für eine herausragende Bewegung im gesamten Ort sorgten.
Vom Amonhaus bis zum Schloss Seehof war pulsierende Lebendigkeit zu spüren.

 


Freitag, 22. Juli 2016

Transporthilfe für Friedhof

Nach einer Anregung von GR Renate Kirchleitner und GR Gerhard Schmid stellt die SPÖ Lunz am See eine Transporthilfe für den Friedhof zu Verfügung. Dieser kleine Wagen soll nun den Friedhofsbesuchern für die Beförderung kleiner Lasten, wie Blumenerde, Kies, Ziergegenständen, usw. dienen. Natürlich können auch die Gießkannen damit transportiert werden.Wir hoffen den Besuchern damit die Arbeit am Friedhof zu erleichtern.


Dienstag, 12. Juli 2016

Seekonzert des Musikvereins Lunz am See

Bei herrlichem Wetter und der einzigartigen Seekulisse verwöhnte die Musikkapelle Lunz am See am Sonntag, den 10.07.2016 nicht nur das einheimische Publikum sondern auch die zahlreichen Gäste.


Die Schattenplätze wurden gut genützt



Gewohnt beschwingte Stücke sorgten für gute Laune und fröhliche Stimmung bei den musikbegeisterten Zuhörern.

Unter der Leitung von Kapellmeister Gerhard Teufl - die Musikkapelle Lunz am See


Fast alle Besucher lauschten bis zum Ende des Konzertes und dankten den Musikern mit lautem Applaus.


Es waren alle Generationen vertreten und begeistert
Unsere beiden feschen Marketenderinnen versorgten die Gäste mit köstlichen Stamperln

Freitag, 8. Juli 2016

ENNSTAL-CLASSIC mit Stop in Lunz am See

Dank des Engagements von Willi Dinstl und seinen guten Verbindungen zum Motorsport wird auch 2016 die Ennstal-Classic in unserem schönen Ort Halt machen.

Willi Dinstl mit Patrick Dempsey bei der Ennstal-Classic 2015



Bekannte Namen aus Sport, Kultur sowie Politik sind am Start und werden ihre Oldtimer zur Schau stellen. Hier nur einige Namen aus einer langen Prominenten-Liste:


  • Sir Stirling Moss,
  • Mark Webber
  • AC/DC Legende Brian Johnson
  • Le Mans-Sieger Neel Jani und Fritz Enzinger
  • Peter Kraus
  • Dr. Wolfgang Porsche
  • Hans Joachim Stuck
  • GT-Weltmeister Richard Lietz
  • TV-Liebling Rudi Roubinek und Martin Gruber
  • Rudi Stohl
  • sowie das Siegerteam der Ennstal-Classic 2015
    Fritz Radinger/Tommy Wagner
  • u.v.m.

Mark Webber



Die Route führt von Gröbming ausgehend durch das Ennstal nach Lunz am See, wo am



Freitag den 29. Juli 2016 ab 11.45 Uhr


die erste Etappenpause stattfindet.


Willi Dinstl und seine Helfer freuen sich über zahlreiche Besucher. Ein Besuch der sich ganz sicher lohnt!






















Montag, 20. Juni 2016

Wander-Nachmittag zur Rauschmauer

Der ARBÖ-Ortsclub Lunz am See lud am Samstag zur gemeinsamen Wanderung auf die Rauschmauer zum neuen Gipfelkreuz ein.





Dank der Kreativität und dem Talent zum Schnitzen von Albert Leichtfried besitzt die Rauschmauer seit 2015 ein Gipfelkreuz.

Trotz der aufkommenden Wolken fand sich eine große Gruppe an Wanderfreunden beim Amonhaus ein, trotzten dem Wetter und erreichten nach knapp einer Stunde den Gipfel.

Zuerst in Gruppen, später ...

im Gänsemarsch

Anschließend ging es weiter Richtung Klein-Weinegg, wo auch die Verpflegung erfolgte. Gestärkt mit den köstlichen Birnen- und Apfelsäften, Most und dem einen oder anderen Schnapserl sowie diversen Broten und hausgemachten Kuchen wurde der Heimweg angetreten.

Auch die Kinder hatten sichtlich Spaß und freuten sich über die gemütliche Pause.


Ein herzliches Dankeschön für die fürsorgliche Bewirtung und Gastfreundschaft gilt der Familie Heigl (Klein-Weinegg).